Tollhaus-Theater Goldbach

Aus den bekannten Gründen konnten und können wir unser Theaterstück „Hokuspokus“ bisher und wahrscheinlich auch bis Ende diesen Jahres nicht in gewohnter Form zur Aufführung bringen.
Sollten es die Umstände erlauben, möchten wir dies im März/April 2021 gerne nachholen. Voraussetzung ist, dass die Entwicklung um die Covid-19-Pandemie es uns auf der einen Seite erlaubt, rechtzeitig wieder mit den Proben beginnen zu können und auf der anderen Seite dann wieder eine ungezwungene Atmosphäre im Zuschauerraum möglich ist. Auch wenn unser Motto: „Wir sind ja nicht zum Spaß hier …“ lautet, so hat doch die Vorstellung, eine Komödie vor wenigen vereinzelt sitzenden Zuschauern zu spielen, die sich nicht trauen, durch Ihre Mund-Nase-Masken herzhaft zu lachen, mit unserem Verständnis eines vergnügten Theaterabends nichts gemein.
Das heißt, sollte es im Frühjahr 2021 immer noch nicht möglich sein, werden wir leider gezwungen sein, eine weitere Verschiebung der Aufführungen in Betracht ziehen zu müssen. Sie können sich vorstellen, was dies für die Darsteller bedeutet, die noch immer und immer wieder ihren gelernten Text üben, damit er nicht in Vergessenheit gerät. Andererseits erkennt man darin ein Zeichen der Entschlossenheit, das Stück unbedingt spielen zu wollen.
So oder so: Der Wert der erworbenen Karten für die nicht stattgefundenen Aufführungstermine bleibt auf jeden Fall bestehen. Allerdings gelten Sitzplatz und Aufführungstag der bisherigen Karte nicht mehr für die neuen Termine. Die Karten gelten lediglich als wertgleiche Gutscheine, mit denen dann neue Sitzplatzkarten für neue Aufführungstage beim Vorverkauf erstanden werden können. Der Start des Vorverkaufs wird auf jeden Fall rechtzeitig bekannt gegeben werden.
Da wir praktisch wenige Tage vor der Premiere die Aufführungen absagen mussten, wurden bereits fast alle notwendigen Ausgaben für Stückerwerb, Kostüme, Schminke, Technik, Bühnenbau und -malerei, etc. getätigt, so dass wir auf Ihr Verständnis hoffen, wenn wir Sie hiermit bitten möchten, davon abzusehen, den Betrag für Ihre Karte zurück zu verlangen. Sollten Sie dennoch darauf bestehen oder andere Umstände es nötig erscheinen lassen, können Sie selbstverständlich die erworbenen Karten zu den gewohnten Öffnungszeiten im Pfarrbüro in der Hauptstraße 42 in Goldbach zurückgeben.  
Wir danken für Ihre bisherige Geduld, hoffen auf baldige Rückkehr von der „neuen“ zur „alten“ Normalität und wünschen Ihnen und uns: Bleiben Sie gesund!

Heiko Rosenberger